3. Runde

Die 3. Runde des Wettbewerbes wird für alle Endrundenteilnehmer im Mai an fünf Schulen ausgetragen, die über ganz Hessen verteilt sind.

Die Endrundenteilnehmer erhalten postalisch an ihre Schule von der Landesbeauftragten eine Einladung zur 3. Runde/Kreissiegerehrung im Mai (mit der passenden Ortsangabe). Dies erfolgt in der Regel nach den Osterferien (da zunächst alle Endrundenteilnehmer von den Austragungsschulen der 2. Runde bestimmt werden müssen).

Die Austragungsstandorte der 3. Runde organisieren diese in Zusammenarbeit mit den Mitgliedern des Aufgabenausschusses.

Die 3. Runde umfasst wie in der 1. und der 2. Runde eine 90-minütige Klausur, die einheitlich von 10.30–12.00 Uhr geschrieben wird. Wie auch in der 2. Runde enthält sie nur Wahlaufgaben. Von den sieben Wahlaufgaben werden die besten vier gewertet. Die Korrektur erfolgt durch die Mitglieder des Aufgabenausschusses.

Nach der 3. Runde werden alle Teilnehmer bei der Kreissiegerehrung mit Urkunden und Buchpreisen ausgezeichnet. Diese wird vom Arbeitgeberverband Hessenmetall unterstützt.

Vorbereitung

Wie auch in der 1. und 2. Runde stehen die bisherigen Aufgaben und Lösungen zum Herunterladen bereit.

Sollte nach der 2. Runde eine Aufstufung eines Kreissiegers erfolgt sein, so ist ggf. in eine andere Aufgabengruppe zu wechseln.

Nachbereitung

Auf einer Jurysitzung (in der Regel eine Woche nach der 3. Runde) bestimmen die Mitglieder des Aufgabenausschusses die Ergebnisse sowie die Landessieger (jeweils die sechs Besten pro Aufgabengruppe). Danach werden die Landessieger zunächst in alphabetischer Reihenfolge auf dieser Homepage veröffentlicht.

Die endgültige Platzierung wird erst bei der Landessiegerehrung (vor Schuljahresende) bekannt gegeben. Die Endrundenteilnehmer, die sich nicht unter den Landessiegern finden, erhalten ihre Ergebnisse spätestens drei Wochen danach postalisch an ihre Privatadresse, damit sie selbst entscheiden können, ob sie ihrer Schule diese mitteilen möchten.

Die Landessieger erhalten postalisch an ihre Privatadresse spätestens drei Wochen nach der Jurysitzung eine Einladung zur Landessiegerehrung.